Aktuelles

Der Terminkalender für 2020 ist online und steht zum Download bereit!


+ + + Update + + +

 

Aufgrund der Corona-Pandemie müssen die folgenden Termine und Veranstaltungen entfallen bzw. verschoben werden:

-Ersthelfer: Generalversammlung

-KFD: Fahrt zur Creativa

-CDU: Generalversammlung

-Aktion Saubere Landschaft

-KLJB: Altkleider-Sammlung

-KLJB: Ostereier-Verkauf

-KLJB: Osterfeuer

-KFD: Fahrt nach Wormbach zum Frauentag

-Schützenbruderschaft: Kreisschützenfest in Herdingen


Kreuzweg mal anders

 

Der Pfarrgemeinderat Meinkenbracht lädt herzlich zu einem Outdoor-Kreuzweg in der Karwoche ein. Ein gemeinsames Kreuzweggebet ist aufgrund der Corona-Krise nicht möglich. Daher kann sich jeder zu einem selbstgewählten Zeitpunkt -natürlich unter Einhaltung der aktuellen gesetzlichen Vorgaben- allein auf den Weg machen. Start - und Zielpunkt des ca. 3,5 km langen Rundweges ist jeweils die St.-Nikolaus Kirche in Meinkenbracht. Dort liegen Flyer mit kurzen Texten und Fürbitten aus, die an den sechs Stationen der Strecke gebetet werden können. Anstelle typischer Darstellungen oder Bildstöcke werden an den Stationen kurze Gedankenimpulse gegeben, die beim Laufen zum Nachdenken anregen können. Auch Familien mit Kindern sind herzlich dazu eingeladen.


Beten wir gemeinsam – täglich 20:00 Uhr

 

Liebe Meinkenbrachter,

im Pastoralen Raum Sundern fallen alle Gottesdienste und kirchlichen Veranstaltungen bis auf weiteres wegen des Corona-Virus aus. Wir möchten dennoch ein Hoffnungszeichen setzen und gemeinsam von zu Hause aus beten. Daher laden wir Euch ein, täglich um 20:00 Uhr eine Kerze anzuzünden und gut sichtbar auf die Fensterbank zu stellen. Dabei wollen wir das „Vater Unser“ beten und um Gottes Schutz bitten. Anschließend die Kerze bitte wieder ausmachen. Diese ökumenische Aktion wurde von einem Pfarrer aus Oberhausen ins Leben gerufen. Wir würden uns freuen, wenn wir auf diese Weise im Gebet verbunden bleiben können.

Euer Pfarrgemeinderat


Termine der kfd Meinkenbracht

 

Die kfd Meinkenbracht hat in den nächsten Monaten viel vor. Die Frauen sollten sich diese Termine vormerken. Weitere Informationen folgen.


Ramba Zamba inner Pampa: Karneval in Meinkenbracht platzt aus allen Nähten

 

„Mit so einem Andrang haben wir nicht gerechnet. Eigentlich wollten wir euch begrüßen mit „macht es euch bequem, legt die Füße hoch“, aber heute sagen wir lieber „kuschelt mit euerm Nachbarn und lernt euch besser kennen“, mit diesen Worten begrüßte die KFD die zahlreichen Gäste im proppenvollen Speisesaal der Schützenhalle. Eilig wurden weitere Stühle und Bänke organisiert, dann ging es endlich los: Mit großem „Kohlrabau“ zogen zehn Nonnen feierlich in die Halle ein und sorgten auf der kleinen Bühne mit vielen Sketchen und Musik für beste Unterhaltung.

Bei der Bischöfinnenkonferenz griff die KFD ein hochaktuelles kirchenpolitisches Thema auf und demonstrierte, wie die Kirche aussehen könne, wenn man die Bibel damals ein bisschen anders verstanden hätte. Fünf Bischöfinnen diskutierten, ob Männer ein Amt in der Kirche bekommen sollen, schließlich seien auch Männer Geschöpfe Gottes. Trotzdem konnte sich niemand so recht männliche Priesterinnen vorstellen, die im langen Gewand 20 Minuten am Stück predigten. Am Ende kam man zu dem Ergebnis, dass Männer mit ihren Muskeln zwar praktisch seien, wenn Arbeit zu leisten wäre, aber für ein Amt in der Verkündigung seien sie wohl nicht geeignet.

Weiter ging‘s ins Kino. Ganz ohne Worte kamen die Frauen aus, als sie per stille Post Liebkosungen und Küsse von links nach rechts durch die Reihe des Kinos schickten. Umso lauter lachte dafür das Publikum.

Musikalisch ging es beim Rumpelstilzchen zu. Das Märchen wurde neu erzählt und vor einer aufwendigen Kulisse musikalisch auf die Bühne gebracht.

Beim traditionellen Dorfklatsch packte „Treschen von Schnörrenbeck“ in ihrer Predigt richtig aus. Als Bischöfin stand sie auf der Kanzel und berichtete von den Missgeschicken der Meinkenbrachter im letzten Jahr.

Die letzte musikalische Einlage lieferten vier Witwen, die live darüber sangen, dass sie „wieder mal zu haben“ seien. Ihre Männer waren sie auf recht unkonventionelle Weisen losgeworden, weswegen sie aber nicht wirklich traurig waren.

Bevor auch das Karnevalsteam die Bühne verlies um noch etwas zu feiern und den schönen Abend gemütlich ausklingen zu lassen, bedanken sich die Frauen bei ihren Männern für das Auf- und Abbauen der Bühne und die Unterstützung hinter der Theke.

Mehr Bilder


KFD-Karneval 2020: Ramba Zamba inner Pampa

 

Wer glaubt, in Meinkenbracht vor dem Karnevalstreiben sicher zu sein, der irrt. Denn auch am Fuße der Homert wird kräftig gefeiert. Das diesjährige Motto der kfd-Frauen bringt  es auf den Punkt: „Ramba Zamba inner Pampa“! Auf der kleinen Bühne wird einiges geboten, wenn die Frauen des Karnevalsteams in Aktion sind. Am Sonntag, den 16. Februar 2020 dürfen sich die Meinkenbrachter Senioren über die Vorab-Premiere des Programms freuen. Am Freitag, den 21. Februar 2020 sind die Türen für alle Jecken geöffnet. Die Gäste erwartet ab 20:01 Uhr ein buntes Programm mit Sketchen und Musik. Männer und Frauen von nah und fern sind herzlich eingeladen. Erwachsene zahlen 5 €, Schüler 3 € für den Eintritt. Einlass in den Speisesaal der Schützenhalle ist ab 19:31 Uhr.


Foto: WP
Foto: WP

Gottesdienste an besonderen Orten - 2020 im "Sternendorf" Meinkenbracht

 

Zu Beginn des Jahres 2020 startet der Pastoralrat des Pastoralen Raums Sundern eine neue Reihe „Gottesdienste an besonderen Orten - Ein Himmel voller Sterne – Wegweiser zu Gott“. Die erste Wortgottesfeier der neuen Reihe startet am Sonntag, 19. Januar, um 17 Uhr in Meinkenbracht. Treffpunkt ist das Feuerwehrgerätehaus, Zur Rohmke 6, Parkmöglichkeiten gibt es an der Schützenhalle.

Die Teilnehmer sollen dann ihre Augen öffnen und einen Blick zum Himmel, zum Sternenhimmel, wagen. Mit den Fragestellungen: Können die Sterne uns Orientierung für unseren Lebensweg geben? Sehen wir die Sterne oder versperrt uns etwas die Sicht? Haben wir Kraft und Mut, unserem Stern zu folgen? Sind wir alleine unterwegs oder haben wir Wegbegleiterinnen und Wegbegleiter? Und was erwartet uns, wenn wir ankommen? Wenn wir ankommen bei uns? Wenn wir ankommen bei Gott?

Mit diesen Fragen beschäftigen sich die Teilnehmer bei einem kurzen Fußweg (ca. 200 Meter). Bei Regenwetter findet die Wortgottesfeier in der St. Nikolauskirche Meinkenbracht statt. Bei klarem Wetter wird zudem im Anschluss an die Wortgottesfeier gemeinsam nach Sternbilder am Himmel gesucht.

Zum kompletten Bericht der WP


Weihnachtsmarkt

 

Der elfte Weihnachtsmarkt unter'm Birnbaum war trotz Wind und Wetter wieder sehr gemütlich und gut besucht. Hier gibt es einige Impressionen. Der diesjährige Erlös wird in ein Spielgerät für den Meinkenbrachter Spielplatz investiert.


KFD Adventsfeier 2019

 

Glühwein, Punsch und selbstgebackene Plätzchen warteten auf die ca. 20 Frauen der KFD, die sich nach einem adventlichen Wortgottesdienst für ein paar gemütliche Stunden im Pfarrheim trafen. Es wurde gequatscht, genascht und am Ende des Abends sogar gesungen. Ein geselliger Abend in gemütlicher Runde.


Vorankündigung zur Christmette

Dieses Jahr begleitet das Weihnachts- Ensemble aus Westenfeld die Christmette. Dazu laden wir alle aus nah und fern schon ab 16:30Uhr in die St.Nikolaus-Kirche zu Meinkenbracht ein.  Das Ensemble stimmt dann schon mit besinnlicher Musik auf das Weihnachtsfest ein.


Weihnachtsmarkt in Meinkenbracht

 

Jedes Jahr am 3. Advent liegt ein weihnachtlicher Duft über Meinkenbracht. Es riecht nach Glühwein, Bratwurst, Crêpes und frischen Champignons. Auf dem kleinen Weihnachtsmarkt „unter‘m Birnbaum“ in der August-Essleben-Straße kann sich jeder bei live gespielter Weihnachtsmusik eines kleinen Instrumental-Ensembles auf das bevorstehende Weihnachtsfest einstimmen. Wem noch das ein oder andere Geschenk fehlt, wird sicherlich bei den Deko-Artikeln fündig. Alle Bewohner, Freunde und Bekannte sowie Neugierige sind herzlich am 14.12.2019 ab 17 Uhr „unter’n Birnbaum“ eingeladen. Der Erlös kommt dieses Mal einer neuen Attraktion auf dem Meinkenbrachter Spielplatz zugute.


Martinszug 2019

 

Rund zwanzig Kinder kamen an diesem Abend mit ihren Eltern zum Sankt Martinsumzug nach Meinkenbracht. Mit ihren bunten Laternen gingen sie gemeinsam durchs Dorf und sangen Martinslieder. Abschluss war dananch im Pfarrheim, wo es für jeden eine Bezel und etwas zu trinken gab.


Bastelabend der KFD

 

Wenn die Tage kürzer werden und es abends wieder früher dunkel wird, ist die richtige Zeit für einen entspannten Bastelabend. Das dachte sich auch der Vorstand der KFD Meinkenbracht und lud die Frauen zu einem angeleiteten Kreativabend ins Pfarrheim ein. Etwa 20 Frauen folgten der Einladung und gestalteten winterliche Bilderrahmen und Holzhäuschen. Beim Stempeln, Stanzen und Kleben kamen natürlich auch die Unterhaltungen nicht zu kurz. Am Ende konnte jede Frau ihr fertiges Projekt mit nach Hause nehmen. Der nächste Termin der Frauengemeinschaft ist die Adventsfeier am 5. Dezember. Impressionen


Bastelabend der KFD

 

Am Donnerstag, 24. Oktober 2019 findet der angekündigte Bastelabend der KFD statt. Los geht's um 19:00 Uhr im Pfarrheim. Man muss kein Bastelgenie sein, da die verschiedenen Bastelprojekte unter fachkundiger Anleitung umgesetzt werden. Eine Anmeldung ist erforderlich.


Macht euch stark für eine geschlechtergerechte Kirche!!

 

Im Rahmen der KFD-Aktionswoche mit dem Motto: „Frauen, worauf warten wir? Macht Euch stark für eine geschlechtergerechte Kirche!“ wurde in Meinkenbracht am vergangenen Sonntag ein Wortgottesdienst gefeiert. Die KFD fordert eine Kirche, in der Frauen Führungsaufgaben übernehmen können und mit ihren Berufungen ernstgenommen werden. Frauen sollen Zugang zu allen Weiheämtern bekommen. Die Organisatorinnen freuten sich, dass neben vielen Frauen auch einige Männer den Weg in die Kirche fanden und somit gemeinsam ein Zeichen gesetzt wurde.


Macht euch stark für eine geschlechtergerechte Kirche!!

 

Im Rahmen einer Aktionswoche fordert die KFD eine Kirche, in der Frauen Führungsaufgaben übernehmen können und mit ihren Berufungen ernstgenommen werden.

Wir wollen eine Kirche, in der Frauen Zugang zu allen Weiheämtern haben.

Aus diesem Anlass findet am Sonntag, den 29.09.2019 um 09:30 Uhr in unserer Kirche ein Wortgottesdienst statt unter dem Motto: "Frauen worauf wartet Ihr"

Dieses Thema geht uns alle an, deshalb laden wir alle Frauen und Männer jeden Alters herzlich ein. Setzen wir ein Ziechen, es ist besser ein Licht anzuzünden, als über die Dunkelheit zu klagen.

Das KFD-Leitungsteam


Schnadegang in Meinkenbracht

 

"Walking in Sunshine" konnte man es nicht gerade nennen. Dennoch trotzen einige Meinkenbrachter dem Wetter und wanderten unter Leitung der KLJB einen Teil der Meinkenbrachter Dorfgrenze ab. Statt auf dem Spielplatz in Linneperhütte Rast zu machen, wurde spontan ein Rücktransport organisiert und im Pfarrheim eingekehrt. Dort verbrachten die Dorfbewohner noch einige gesellige Stunden bei Gegrilltem, kühlen Getränken, Kaffee und Kuchen. Obwohl das Wetter der Landjugend einen Strich durch die Rechnung machte war die Planung wasserdicht: Die Jugendlichen schafften es mit vielen Händen alle Habseligkeiten aus Linneperhütte wieder zurück nach Meinkenbracht zu fahren, um dort den Grill anzuschmeißen. Sogar die zwei Pferde des eingesetzten Planwagens wurden durch einen Trecker unterstützt, so dass auch die Mitfahrer pünktlich zum Mittagspause vor Ort waren.


KFD-Ausflug in den Wildpark

 

Zum Ende der Sommerferien waren alle Omas, Mütter und Kinder von der kfd Meinkenbracht eingeladen an einem Halbtagesausflug in den Wildpark nach Warstein teilzunehmen. Über zwanzig Teilnehmer machten sich bei zunächst trockenem warmen Wetter auf den Weg um Hirsche, Luchse und Füchse zu sehen. Die neugierigen Tiere fraßen den Kindern aus der Hand und ließen sich in Ruhe aus allernächster Nähe betrachten. Auch die sonst scheuen Füchse spielten direkt hinter dem Zaun. Das geplante Picknick auf dem Waldspielplatz musste leider wegen des schlechter werdenden Wetters ausfallen. Stattdessen wurden die Picknick-Decken in den Kofferräumen mit selbstgebackenen Kuchen und Kaffee gedeckt. Den Kindern gefiel die abenteuerliche Wendung des Ausflugs und sie genossen ihr Buffet im Kofferraum. Bilder


Kräutersammlung 2019

 

Über 20 Frauen und Kinder zogen im August los um einen traditionellen Krautbund zu sammeln. Dabei lernten alle Teilnehmer viel über die heimischen Pflanzen und deren Wirkung. Zurück im Pfarrheim wurden die Kräuter mit den Daheimgebliebenen geteilt und zu Sträußen gebunden. Auf alle Frauen und Kinder warteten außerdem Kaffee und frische Waffeln. Abends wurden die Krautbunde in einer Wortgottesfeier gesegnet.


Nächste Termine der kfd Meinkenbracht

 

Die kfd Meinkenbracht hat viel vor im zweiten Halbjahr 2019: Krätersammlung, Halbtagesausflug mit Kindern, Bastelabend und Adventsfeier. Weitere Infotmationen folgen.


kfd Meinkenbracht kocht in der Fabrik

 

19 Frauen machten sich nach Ostern auf dem Weg nach Sundern, um an einem Erlebnis-Kochkurs in der Fabrik teilzunehmen. Da die Frauen schon alle gut kochen konnten, ging es in erster Linie nicht darum etwas Neues zu lernen, sondern gemeinsam Spaß zu haben. Mehr...


Viel los an Ostern

 

In dem kleinen Bergdorf Meinkenbracht, war an den sonnigen Ostertagen einiges los. Freitag baute die Dorfjugend das alljährliche Osterfeuer auf. Die jüngeren Bewohner halfen derweil dem Osterhasen beim Färben der 600 Ostereier. Diese wurden an Karsamstag im Dorf verkauft. Ostersonntag ging es nach einer kurzen Andacht gemeinsam zum Osterfeuer, welches mit dem Feuer der Osterkerze entzündet wurde. Die Dorfbewohner, Freunde und Gäste verbrachten an diesem Abend noch einige gemütliche Stunden bei bestem Wetter, kühlen Getränken und Essen am Osterfeuer. Bilder


Einladung zum Erlebniskochen der KFD

 

Die KFD Meinkenbracht lädt alle Frauen am 24. April 2019 zu einem Erlebniskochen in die Fabrik in Sundern ein. Gemeinsam wird geschnipplt und gekocht. Dabei soll natürlich auch der Spaß nicht zu kurz kommen. Am Ende wird das 3-Gänge-Menü in gemütlicher Runde verspeist.

Der Preis inkl. Getränke beträgt 32 € pro Person. Beginn ist um 17 Uhr, Dauer ca. 3 Stunden. Anmeldungen nimmt der Vorstand bis zum 10. April entgegen.

Das KFD-Team freut sich auf einen schönen Abend und hofft auf eine gute Beteiligung.


Frühschicht der KFD

 

"Mein Draht zu Gott" war das Thema der diesjährigen Frühschicht, zu der die KFD Ende März eingeladen hatte.

Am Anschluss an die besinnliche Frühschicht waren alle Frauen zu einem gemeinsamen Frühstück ins Pfarrheim eingeladen.


KFD-Frauen schreiben Geschichte

 

Unter dem Motto „Wir schreiben Geschichte“ wurde in Meinkenbracht am Freitag kräftig Karneval gefeiert. Elf Frauen, darunter zwei Karnevals-Buiterlinge, zeigten, dass sie auch im Homertdorf up to date sind und sich mit den großen Themen unserer Zeit auskennen. Neben sprechenden Getränkeautomaten, Lügendetektoren und virtuellen Assistenten wurde den Zuschauern ein Einblick in die Notaufnahme der Zukunft gegeben (Bild). Aber auch ganz alltägliche Szenen oder Sketche, die an die längst vergangenen Zeiten der Schreibmaschine oder Bundeswehr erinnerten, kamen im Programm nicht zu kurz. Viel zu lachen gab es auch bei dem jährlichen Bericht über die peinlichsten Missgeschicke der Meinkenbrachter. Im Mittelpunkt der diesjährigen Aufführung stand aber die Bühne selbst. Seit 25 Jahren trägt sie nun die KFD-Frauen und deren detailreichen Kulissen. Dieses Jubiläum wurde auch nach der Aufführung vor der Bühne noch gebührend gefeiert. Bilder


Wir schreiben Geschichte - Karneval in Meinkenbracht

 

„Kohlrabau!“ So schallt es jetzt schon seit 25 Jahren von der kleinen, aber feinen Karnevals-Bühne der Meinkenbrachter kfd-Frauen. Und so soll auch in diesem Jahr im Speisesaal der Schützenhalle wieder kräftig gelacht werden. Am Sonntag, den 24. Februar dürfen sich die Meinkenbrachter Senioren auf die Premiere des Programms freuen, bevor am Freitag, den 1. März ab 19:31 Uhr die Türen für alle Jecken geöffnet werden. Die Gäste erwartet ab 20:01 Uhr ein buntes Programm mit Sketchen und Musik. Männer und Frauen von nah und fern sind herzlich eingeladen. Erwachsene zahlen am Freitag 5 €, Schüler 3 € für den Eintritt.

Die kfd-Frauen freuen sich auf einen bunten Abend, an dem mit Sicherheit Geschichte geschrieben wird.


Mondfinsternis am 27. Juli 2018

Am Freitag, 27. Juli 2018, erhellen zwei besondere Sternenkonstellationen unseren Nachthimmel. Mehr dazu in der Westfalenpost, Lokalteil Arnsberg, vom 24. Juli 2018. Wir hoffen auf eine wolkenlose Nacht.

Die Panoramaliegen im Sternendorf Meinkenbracht waren Anlaufpunkt für zahlreiche Beobachter der aussergewöhnlichen Mondfinsternis. Auch aus der Umgebung, dem Ruhrgebiet und dem Kölner Raum waren Besucher angereist um das Naturereignis mit bloßem Auge, Fernglas, Teleskop oder Kamera zu verfolgen.

 

Freitag, 27. Juli 2018, 22:44 Uhr, am südöstlichen Himmel:


Grußwort des Königspaares Benedikt und Miriam Schindler zum Schützenfest 2018

Sehr geehrter Herr Brudermeister,

liebe Schützenbrüder,

verehrte Gäste aus Nah und Fern,


endlich ist es wieder soweit.

Gemeinsam dürfen wir Schützenfest in Meinkenbracht feiern.

Ein Fest, das für uns einen besonderen Charme hat. In unserer Paderborner Heimat sind viele Schützenfeste zwar durchaus größer, aber genau das, das kleine, familiäre Miteinander hat uns in Meinkenbracht immer besonders gut gefallen. Die Freundschaft zu diesem herzlichen Ort ist über lange Jahre gewachsen.

Als im letzten Jahr dem Adler die letzten Federn gestutzt wurden,  war dies überraschend und ungeplant für uns. Dennoch haben wir mit einem tollen Hofstaat einen unvergesslichen, tanzfreudigen und fröhlichen Auftakt in das Königsjahr verbracht. Im Laufe des Jahres wurden wir von unserem Hofstaat treu unterstützt. Dafür sind wir sehr dankbar.

 

Tradition und Zukunft werden von den Schützenvereinen gestaltet und gelebt. Hier werden die Werte Glaube, Freundschaft und Liebe zur Heimat groß geschrieben. Die St. Nikolaus Schützenbruderschaft Meinkenbracht trägt einen großen Teil dazu bei.

Allen, die sich in unserem Königsjahr an den verschiedenen Stellen engagiert und uns unterstützt haben, sagen wir an dieser Stelle ein besonderes Dankeschön.

 

Wir wünschen uns Schützen, unseren Familien, Freunden und den hoffentlich zahlreichen Gästen ein sonniges und stimmungsvolles Schützenfest 2018! Den Anwärtern für die Königswürde wünschen wir eine ruhige Hand und gut Schuss.

 

Auf unsere Schützenbruderschaft, auf Glaube-Sitte-Heimat und auf ein tolles Schützenfest 2018 – ein dreifach donnerndes HORRIDO!!!

 

Euer Königspaar

Benedikt und Miriam Schindler


Gelungene Eröffnungsfeier im Sternendorf

Die Eröffnungsfeier des Sternendorfes mit dem neuen Sternenweg, dem Planetenweg und den Beobachtungsliegen war ein voller Erfolg. Bei bestem Wetter wurde in und vor der Schützenhalle die erfolgreiche Umsetzung des Leader-Projektes gefeiert. Mehr Informationen gibt es demnächst hier und schon jetzt in der lokalen Presse.


Meinkenbracht wird Sternendorf

Sterne über Meinkenbracht, aber auch andere "Himmelskörper" hinterlassen ihre Spuren.
Sterne über Meinkenbracht, aber auch andere "Himmelskörper" hinterlassen ihre Spuren.


In und um Meinkenbracht werden aktuell die Vorbereitungen für den Sternen- und Planetenweg getroffen. Fleißige Helfer setzen Fundamente für die Lehrschilder und im Hintergrund wird eifrig an den letzten Inhalten getüftelt.

 

Die Eröffnungsveranstaltung wird am 6. Mai 2018 stattfinden.

  • 11:00 Uhr: Begrüßung am Wanderparkplatz (bei Regen in der Schützenhalle)
    • danach Frühschoppen in der Schützenhalle
      (mit Imbiss aus dem Suppentopf)
  • ab 14:00: Uhr Kaffeestube
    • (mit frischen Waffeln und leckerem Kuchen)
  • von 12:00 -17.00 Uhr Vorführungen im mobilen Schulplanetarium

Hier gibt es mehr Informationen zum Sternendorf und wie es dazu kam...


Schützenfest 2017


Die Schützenbruderschaft St. Nikolaus Meinkenbracht hat ein neues Königspaar:

 

Benedikt und Miriam Schindler

 

 

Nach dem Festumzug am Sonntag konnte Brudermeister Christian Stiefermann das Königspaar von 1992 sowie die Königinnen von 1957 und 1967 ehren:

  • 1992: Reinhold und Irene kaiser
  • 1967: Hildegard Schulte, geb. Temme
  • 1957: Regina Rammrath, geb. Blome.
    (die Schützenkönige von 1957 und 1967 sind verstorben).

Darüberhinaus wurden mehrere Schützenbrüder für langjähre Mitgliedschaft in der Bruderschaft sowie für Verdienste geehrt:
* für 25 Jahre Mitgliedschaft: Thomas Wiethoff, Markus Bronheim und Hans-Josef Sasse.

Für ihre Verdienste für das Schützenwesen erhielten vom Sauerländer Schützenbund
*   den Orden für Verdienste: Michael Siewers, Christian Kaiser und Andreas Sasse,

*   den Orden für besondere Verdienste: Reinhold Kaiser, Norbert Gerke und Johann Gedel.

 

Eine besondere Ehrung wurde Johann Gedel zuteil. Für seine Verdienste als Brudermeister von 2005 bis 2017 wurde er zum Ehrenmitglied der Schützenbruderschaft St. Nikolaus Meinkenbracht ernannt. Brudermeister Christian Stiefermann überreichte ihm dazu eine Urkunde und einen Orden. Bei Johann's Ehefrau Anne bedankte sich Christian Stiefermann mit einem Blumengebinde.

 

Das Königspaar mit Hofstaat und den Jubilaren
Das Königspaar mit Hofstaat und den Jubilaren
Benedikt und Miriam Schindler mit dem Jubelkönigspaar Reinhold und Irene Kaiser
Benedikt und Miriam Schindler mit dem Jubelkönigspaar Reinhold und Irene Kaiser

Christian Kaiser und Jessica Neudecker, Schützenkönigspaar 2016 - 2017
Christian Kaiser und Jessica Neudecker, Schützenkönigspaar 2016 - 2017

Es ist wieder einmal soweit, die Schützenhalle ist geschmückt, die Häuser geflaggt und das Warten hat ein Ende, die Meinkenbrachter Schützen freuen sich, endlich ihr Schützenfest feiern zu können.

Am Samstag und Sonntag, 19. und 20. August, sind alle Schützenbrüder, Freunde, Bekannte und Gäste eingeladen, das letzte Schützenfest im Stadtgebiet Sundern zu feiern.

Noch regieren Christian Kaiser und Jessica Neudecker die St. Nikolaus-Schützen. Mit einem Grußwort begrüßt Christian Kaiser die Gäste des Schützenfestes und bedankt sich das Regentenjahr:

 

Liebe Schützenbrüder, lieber Hofstaat, liebe Freunde des Schützenwesens,
ein schönes aber auch turbulentes Jahr als Schützenkönig der St. Nikolaus Schützenbruderschaft Meinkenbracht neigt sich dem Ende zu.
Nun ist es Zeit, Danke zu sagen: Danke an den Vorstand der St. Nikolaus Schützen für die gute Zusammenarbeit und den Spaß den wir über das Jahr hatten.
Danke an den Hofstaat, der mit tollen Aktionen zum Gelingen des letztjährigen Schützenfestes beigetragen und es so unvergesslich für mich gemacht hat. Auch bei den Besuchen auf den auswärtigen Schützenfesten habt ihr immer gute Stimmung verbreitet und mich tatkräftig unterstützt.

Danke an Freunde und Familie, die einfach mal so mitgefeiert haben und spontan letztes Jahr „mal eben“ nach Meinkenbracht aufs Schützenfest gekommen sind um mit uns zu feiern – ich freue mich auch dieses Jahr viele von euch auf unserem Schützenfest wiederzusehen! Und nicht zuletzt

Danke an unsere Schützenfestmusik „Lyra“ Wenholthausen, ohne euch wäre die Stimmung letztes Jahr nicht möglich gewesen.

Ich freue mich schon auf dieses Jahr und bin gespannt, ob Ihr euer Versprechen einlöst ;-)

Ich wünsche dem neuen Königspaar eben so viel Spaß beim Feiern und allem was zum Königspaar sein eben dazu gehört.

Ich freue mich auf ein spannendes Vogelschießen! Auf das Meinkenbrachter Schützenfest ein dreifach kräftiges „Horrido“!

Euer Schützenkönig

Christian Kaiser

 

Das Fest beginnt am Samstag mit dem Antreten der Schützenbrüder zur Schützenmesse um 18.00 Uhr in der St. Nikolaus-Kirche zu Meinkenbracht. Die Messe wird musikalisch vom Musikverein Lyra aus Wenholthausen begleitet. Der Gefallenen wird anschließend mit einer Kranzniederlegung am Ehrenmal gedacht.

Mit dem Festball ab 20.00 Uhr erlebt das Schützenfest dann seinen ersten Höhepunkt. Der Musikverein Lyra aus Wenholthausen werden mit tradioneller Blasmusik und ihrer Showband 7Live bis in die frühen Morgenstunden für tolle Stimmung sorgen.

 

Am Sonntagmorgen um 9.00 Uhr ist das Antreten zum Vogelschießen. Brudermeister Christian Stiefermann, seit Februar d.J. im Amt, hofft, dass diesjährige Aar, vor wenigen Tagen auf den Namen "Schwarze Natascha“ getauft, nicht lange warten muss, bis der Kampf um die Königswürde entschieden ist. Nach dem Vogelschießen laden die St. Nikolaus-Schützen zu einem ausgiebigen Frühschoppen ein.

 

Im Festzug um 16.30 Uhr stellt sich das neue Königspaar mit seinem Hofstaat beim Festzug dem Dorfe und seinen Gästen vor. Neben dem Musikverein Lyra Wenholthausen wird auch der Spielmannszug aus Hellefeld präsent sein.

 

Nach dem Festzug wird Brudermeister Christian Stiefermann mehrere Schützenbrüder für Verdienste und langjährige Mitgliedschaft in der Schützenbruderschaft ehren.
Außerdem freut er sich, die Jubelkönige und -königen ehren zu können:

  • 1967, vor 50 Jahren, waren Gerhard Schneider, inzwischen verstorben, und Hildegard Schulte, geb. Temme, das Königspaar,
  • 1957, vor 60 Jahren, errang Franz Wiethoff, ebenfalls verstorben, die Königswürde, er nahm Regina Rammrath, geb. Blome, zu seiner Königin.

Mit dem Festball ab 20.00 Uhr, Eintritt wie immer frei, wird das diesjährige Schützenfest ausklingen.


Meinkenbracht auf dem Weg zum Sternendorf

Das Projekt "Sternendorf" in Meinkenbracht wird vom Leader-Programm gefördert. In den nächsten 14 Monaten soll ein Planeten- und Sternenbeo­bachtungspfad mit Liegeplätzen entstehen. Mehr Informationen gibt es in der lokalen Presse.

16.02.2017

16.04.2017